Behinderung

Beiträge zum Thema Behinderung

Lokales

Verkehrsbehinderung auf der B33
Fahrbahn wird saniert

Gutach (st). Wegen Schäden an der Fahrbahn muss die B33 zwischen dem Parkplatz des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof, nach der Straße Auf der Ebene, und dem Bahnübergang bei Gutach auf einer Länge von circa 1,2 Kilometer erneuert werden. Die Bauarbeiten beginnen am Mittwoch, 29. April, und sollen Mitte Mai abgeschlossen sein. VollsperrungVon Samstag, 9. Mai, ab 5 Uhr morgens bis Sonntag, 10. Mai, 6 Uhr morgens müsse die B 33 zwischen der Straße „Auf der Ebene“ und dem Bahnübergang Gutach voll...

  • Gutach
  • 15.04.20
Lokales
Von links: Anna Bürkle, Stefan Rendler, Ulrich Flößer, Swen Näger und Recep Bozyel mit den beiden Blindenhunden Elias und Gerry

EUTB
Hilfen rund um das Thema Behinderung

Ortenau (st). EUTB Ortenau steht für Orientierungs-, Entscheidungs- und Planungshilfen zu allen Fragen rund um das Thema Behinderung. Im vergangenen Jahr zählt die EUTB Ortenau 574 unabhängige Beratungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Das dreiköpfige hauptamtliche Beraterteam ist seit Mai 2018 im gesamten Ortenaukreis aktiv. Für Leiterin Juliane Feldbausch ist ein Wegweiser das passende Bild für ihre Arbeit: „Wir zeigen Möglichkeiten auf, entwickeln mit unseren Ratsuchenden Perspektiven...

  • Ortenau
  • 29.02.20
Lokales

Radweg zwischen Memprechtshofen und Maiwaldkreisel
Bau startet im Januar

Ortenau (st). Das Straßenbauamt im Landratsamt Ortenaukreis informiert, dass die Bauarbeiten für den Neubau des Radweges entlang der Kreisstraße 5312 zwischen Memprechtshofen und dem Maiwaldkreisverkehr am Dienstag, 7. Januar 2020, beginnen. Im Zuge dieser Maßnahme wird auch eine Wasserleitung der Stadt Renchen sowie ein Ortsnetz der Breitband Ortenau GmbH & Co. KG mit verlegt. Des Weiteren entsteht eine Querungshilfe am Ortseingang Memprechtshofen und die Fahrbahn der Waldstraße in der...

  • Ortenau
  • 23.12.19
Lokales

Staus an der A5 bei Rust am Wochenende
Brückenfertigteile werden eingebaut

Rust (st). Beim Umbau der Anschlussstelle Rust werden am kommenden Wochenende, Freitag und Samstag, 26. und 27. April, die über 65 Tonnen schweren und knapp 28 Meter langen Brückenfertigteile eingebaut. Insgesamt sind zehn Fertigteile einzusetzen, die unter laufendem Verkehr montiert werden. Dabei wird es zwangsläufig zu Staus kommen. Vor allem für den Verkehr in Richtung Basel seien lange Staus zu erwarten, heißt es aus dem Regierungspräsidium. BehinderungenMit folgenden Behinderungen ist zu...

  • Rust
  • 24.04.19
Lokales

Fortsetzung vor dem Landgericht
Haben Ärzte einen Säugling falsch behandelt?

Offenburg (st). Die Arzthaftungskammer des Landgerichts Offenburg verhandelt in dem Fortsetzungstermin am Montag, 25. Februar, ab 10.30 Uhr über die Klage eines heute vierjährigen Jungen gegen eine Ärztin und den Träger eines Klinikums auf Zahlung eines Schmerzensgelds in Höhe von 100.000 Euro sowie die Feststellung der Verpflichtung zum Schadensersatz für Folge- und Zukunftsschäden. Der Junge wurde Ende 2014 im Wege eines Kaiserschnitts entbunden; er wog seinerzeit weniger als 2.500 Gramm....

  • Offenburg
  • 21.02.19
Lokales

Auf Mindestdurchfahrtsbreite achten
Fahrzeuge behindern den Winterdienst

Ettenheim (st). Aufgrund der derzeitigen winterlichen Witterung ist der städtische Räum- und Streudienst gefordert. Erhebliche Behinderungen treten durch gedankenlos am jeweiligen Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeuge ein. Der Räum- und Streudienst benötigt eine Mindestdurchfahrtsbreite von drei Metern. Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, kann es zu erheblichen Zeitverzögerungen bis hin zu nicht durchgeführtem Winterdienst mit allen möglichen rechtlichen Folgen führen. In einem hieraus...

  • Ettenheim
  • 26.01.19
Lokales
An mehreren neuralgischen Punkten in Lahr wurden taktile Leitsysteme installiert.

Angebote für Menschen mit Behinderung
Lahr und Kehl auf dem Weg zur Barrierefreiheit

Lahr/Kehl (ds). "Es gibt sicherlich noch einiges zu tun, aber wir sind auf einem guten Weg, die Stadt barrierefreier zu gestalten", teilt die Lahrer Stadtverwaltung auf Anfrage mit. Nicht zuletzt haben die verschiedenen Projekt und Bauvorhaben im Rahmen der Landesgartenschau dazu beigetragen. Neben dem endlich barrierefreien Bauhof ist ein Leuchtturmprojekt das neue Stadtmuseum Tonofenfabrik. Ebenso sind die Kita + und der Sporthallenkomplex im Bürgerpark als beispielhaft im Bereich...

  • Lahr
  • 09.10.18
Lokales
Voller Energie starteten die Kinder am französischen Rheinufer.

Aktion "Kilomètres Solidaritè" in Kehl und Straßburg sammelt Geld
800 Grundschüler laufen aus Solidarität

Kehl/Straßburg (st). Mit "Bravo"-Rufen und jeder Menge Applaus sind rund 800 Kehler Grundschüler am Montagmorgen vor dem UFO im Rheinvorland empfangen worden: Im Rahmen der Aktion „Kilomètres Solidarité“ legten sie im Laufschritt eine grenzüberschreitende Strecke durch den Garten der zwei Ufer zurück, um anderen Kindern zu helfen: Pro gelaufenen Kilometer zahlt die Stadt Kehl 20 Cent – das gesammelte Geld kommt diesmal zwei Einrichtungen in Lahr und in Illkirch zugute, die Kinder mit...

  • Kehl
  • 15.05.17
Panorama
4.010 Menschen mit Behinderung sind derzeit in der Ortenau in Beschäftigung. Die Agentur für Arbeit hilft bei der Jobsuche.

Arbeitgeber müssen Jobs für Menschen mit Handicap vorhalten
Inklusion beginnt in den Köpfen der Menschen

Ortenau (ds). Ob privat oder im Beruf: Für viele gehört der Kontakt zu Menschen mit Behinderung nicht zum Alltag. Dabei sind private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen gesetzlich dazu verpflichtet, mindestens fünf Prozent der Stellen mit schwerbehinderten Arbeitnehmern zu besetzen. "Aktuell sind 4.010 schwerbehinderte Menschen im Ortenaukreis in Beschäftigung. Zum Beispiel arbeiten davon 1.673 im verarbeitenden Gewerbe, 687 im Gesundheits- und Sozialwesen und 460 in...

  • 02.05.17
Lokales
Bürgermeister Michael Welsche, Hans Erk und Diana Häfele bei einem Vororttermin im Hallenbad Freistett.

Hallenbad Freistett bietet einiges für Menschen mit Behinderung
Mit einem Lift zu Wasser gelassen werden

Rheinau. Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen des Hallenbades in Rheinau-Freistett wurden auch Verbesserungsmaßnahmen für Senioren und Behinderte umgesetzt. Hans Erk, als sachkundiger Bürger, ist mit Anregungen, die das Hallenbad für Behinderte und Senioren nutzerfreundlicher machen können, an das Bauamt der Stadt Rheinau herangetreten. Im Einzelnen wurden die bereits vorhandene Behindertentoilette im Foyer des Hallenbades mit Haltegriffen, Bügeln und überbreiten Türen ausgestattet....

  • Rheinau
  • 15.02.17
Lokales
Die Natur genießen: In seiner Freizeit fährt Hans-Peter Matt leidenschaftlich gerne Handbike.
  3 Bilder

Inklusion: eine Entwicklung, die noch wachsen muss

Haslach. „Inklusion“ – in jüngster Zeit stößt man oft auf das Wort mit den neun Buchstaben, das für eine Gesellschaft steht, in der alle Menschen, mit oder ohne Behinderung, gleichberechtigt miteinander leben können. Doch wie sieht die Praxis in der Ortenau aus? In der Serie „Inklusion“ geben Menschen mit Behinderung in den kommenden Wochen Einblicke in ihren Alltag. Heute ist es Hans-Peter Matt, der im Rollstuhl sitzt. Ein Arbeitsunfall vor 25 Jahren – Querschnittslähmung...

  • Haslach
  • 07.02.17
Lokales
Elisabeth Gießen, Geschäftsführerin operativer Bereich der Agentur für Arbeit Offenburg

Im Gespräch mit Elisabeth Gießen
Leistungsstark und qualifiziert

Am Freitag hat die Bundesagentur für Arbeit die Woche der Menschen mit Behinderung 2016 gestartet. Elisabeth Gießen, Geschäftsführerin operativer Bereich der Agentur für Arbeit Offenburg, verrät, was hinter der Aktion steckt. Was ist das Ziel der Woche der Menschen mit Behinderung? Wir wollen die Arbeitgeber darauf aufmerksam machen, was Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt leisten, wenn sie den passenden Arbeitsplatz finden können. Sie sind überdurchschnittlich gut...

  • Ausgabe Offenburg
  • 01.02.17
Panorama
Anita Diebold sieht sich als Lotsin für Behinderte und deren Probleme im Alltag.

Anita Diebold ist Behindertenbeauftragte im Ortenaukreis
„Damit es normal ist, verschieden zu sein“

Offenburg. Prägend für ihre heutige Tätigkeiten waren für Anita Diebold auch Erfahrungen, die sie als 18-Jährige machte. Sie wollte mit einer Rollstuhlfahrerin abends in einer schwäbischen Stadt ausgehen. Entweder kamen sie wegen Stufen nicht ins Lokal oder andere Hindernisse taten sich auf, erzählt Anita Diebold. Seit Februar ist sie als Behindertenbeauftragte im Landratsamt für die Ortenau zuständig. Grundlage ist ein entsprechendes Landesgesetz, das alle Kreise in...

  • Ausgabe Offenburg
  • 24.01.17
Lokales
Peter Rottenecker (Volksbank Lahr, l.) und Markus Dauber (Volksbank in der Ortenau) nehmen die Urkunden entgegen.

Lahr und Offenburg/Achern erhalten Urkunden
Volksbanken für barrierefreie Teilhabe

Lahr/Offenburg. Die Volksbank in der Ortenau und die Volksbank Lahr wurden erneut von „Unbehindert miteinander“ für engagierte Mitgestaltung einer barrierefreien Gesellschaft ausgezeichnet. Der Einkaufsbummel, das Essen im Restaurant, oder das persönliche Gespräch mit dem Berater bei der Volksbank: Was für die meisten von problemlos zu meistern ist, erleben Menschen mit Behinderung nicht selten als Hindernislauf. Genau hier setzt die Aktion „Unbehindert Miteinander“ an und greift...

  • Ausgabe Lahr
  • 24.01.17
Lokales
Die Natur genießen: In seiner Freizeit fährt Hans-Peter Matt leidenschaftlich gerne Handbike.
  3 Bilder

Inklusion: eine Entwicklung, die noch wachsen muss

Haslach. „Inklusion“ – in jüngster Zeit stößt man oft auf das Wort mit den neun Buchstaben, das für eine Gesellschaft steht, in der alle Menschen, mit oder ohne Behinderung, gleichberechtigt miteinander leben können. Doch wie sieht die Praxis in der Ortenau aus? In der Serie „Inklusion“ geben Menschen mit Behinderung in den kommenden Wochen Einblicke in ihren Alltag. Heute ist es Hans-Peter Matt, der im Rollstuhl sitzt. Ein Arbeitsunfall vor 25 Jahren – Querschnittslähmung...

  • Haslach
  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.