Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Brockhaus geht in Stadtbibliothek online
Neues Angebot in Achern

Achern (st). Neu in der Stadtbibliothek Achern: Zusätzlich zur Brockhaus-Enzyklopädie in 30 Bänden stehen Bibliothekskunden jetzt die Brockhaus-Online-Enzyklopädie und zwei integrierte Online-Wörterbücher zur Verfügung. Den Namen Brockhaus verbinden Menschen aller Generationen seit über 200 Jahren mit fundiertem, verlässlichem Wissen in hoher Qualität. Unbestritten ist das Internet eine schier unerschöpfliche Wissensquelle, doch herauszufiltern, welche Informationen auch tatsächlich verlässlich...

  • Achern
  • 08.06.17
Gemeinsame Spiele gehören mit zu dem Angebot im Jugendtreff Freistett.

Jugendtreff Freistett
Wichtige Ansprechpartner in vielen Bereichen des Lebens

Rheinau-Freistett (pp). Die einzige städtische Jugendeinrichtung in Rheinau steht in Freistett in der Zieglerstraße 22. Im ehemaligen „Stierstall“, in dem sich die Jugendlichen bereits in den 80er-Jahren getroffen haben, ist ein Jugendzentrum entstanden, welches von Dienstag bis Freitag, jeweils von 16 bis 20 Uhr, geöffnet hat. Eingerichtet mit gemütlichen Sitzgelegenheiten, einer kleinen Küchennische, einem Billard-Tisch und Tischkicker sowie einer Spielkonsole wurde unter der Leitung des...

  • Rheinau
  • 07.06.17
Vor dem Friesenheimer Rathaus: Bürgermeister Erik Weide (v. l.), Vorgänger Armin Roesner, Jubiläumsvereins-Vorsitzende Charlotte Schubnell, Heiligenzells Ortsvorsteher Gerold Eichhorn
2 Bilder

Friesenheim und Heiligenzell erinnern an 1.000-Jahr-Feier
"Das passt zusammen": Gedenktafeln zum Jubiläum

Friesenheim (mam). Dass schon vor einem Jahrtausend die Gemeinden Friesenheim und heutiger Ortsteil Heiligenzell jeweils urkundlich erwähnt worden waren, hatten sie voriges Jahr gemeinsam gebührend gefeiert. An dieses denkwürdige Jubiläum erinnern neuerdings entsprechende Gedenktafeln. Die werden, hoffte Bürgermeister Erik Weide bei den jeweiligen Enthüllungen an den Friesenheimer und Heiligenzeller Rathäusern, in weiteren tausend Jahren noch existieren. Deren Gestaltung war sogar dem...

  • Friesenheim
  • 07.06.17
Wolf-H. Blochowitz, Leiter des Gründerbüros (v. l.), die Stipendiaten Esther Arroyo Garcia, Christian Hirth, Frederik Böhm und Mentor des Projekts, Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer

Software zur Kategorisierung von Videodatenbeständen
Absolventen erhalten Gründerstipendium

Offenburg (st). Mit der Idee, eine Software zu entwickeln, die Videodatenbestände von Sendern und Agenturen automatisiert erfasst, analysiert und kategorisiert, konnten drei Absolventen der Hochschule Offenburg eines der begehrten Exist-Gründerstipendien ergattern. „Bis jetzt mussten eine Vielzahl an Arbeitskräften die Beschreibung und Verschlagwortung in großen Videoarchiven manuell übernehmen“, sagt Christian Hirth. Dank einer von ihm und Frederik Böhm entwickelten Software, die auf dem...

  • Offenburg
  • 07.06.17
Wenn Lastwagen zum Be- und Entladen halten, kann es auf der Straße eng werden.

Behinderungen durch den Lieferverkehr sind ärgerlich, aber zumutbar
Kurze Wartezeiten müssen hingenommen werden

Ortenau (gro). Jeder Autofahrer hat es schon einmal erlebt: LKW, die auf der Straße halten, um abzuladen oder Lieferdienste, die in zweiter Reihe stehen, um Pakete in umliegende Häuser zu bringen. Je nach Tageszeit entsteht ein Rückstau, denn nicht immer ist das Überholen des Hindernisses einfach. Im Paragraf 12 der Straßenverkehrsordnung ist geregelt, was "Halten" oder "Parken" bedeutet. Wer sein Fahrzeug verlässt und länger als drei Minuten hält, der parkt. Wichtig sind dabei die...

  • 07.06.17
Vorarbeiten im Labor in Berlin

Grimmelshausenschule Renchen auf Forschungsschiff
Schüler experimentieren auf der Aldebaran

Renchen/Konstanz (ds). Bei den Vorarbeiten im "School-Lab" in Berlin herrschten noch ganz andere Bedingungen. Auf dem Forschungsschiff "Aldebaran" ist heute auf dem Bodensee aber alles ganz real. Sieben Schüler der Grimmelshausenschule Renchen erproben einen Tag lang ihre naturwissenschaftlichen und technischen Kenntnisse und nahmen die Vitalität der Tiere und Pflanzen im See unter die Lupe. So erforschen sie unter anderem Bärtierchen sowie Flechten und hoffen, auch noch auf andere...

  • Renchen
  • 07.06.17

Heinrich Schulz im Amt bestätigt
Rückblick und Neuwahlen bei der Bäckerinnung

Ortenau (st). Seit fünf Jahren sind die Bäckerinnungen Kehl/Hanauerland, Wolfach/Kinzigtal, Lahr/Schwarzwald und Offenburg nunmehr vereint. Heinrich Schulz gab auf der Generalversammlung einen umfangreichen Rückblick über seine vergangene Amtszeit. Seit 2012 wurden insgesamt 93 Auszubildende im Bäcker-Beruf und 198 Auszubildende im Beruf Fachverkäufer ausgebildet und in den Gesellenstand verabschiedet. Heinrich Schulz betonte, dass die Ausbildung ein wertvolles Standbein der Innungsarbeit ist...

  • 06.06.17
Heute ein Ort der Stille: Das Mahnmal des Haslacher Künstlers Frieder Haser ist zentraler Punkt der KZ-Gedenkstätte Vulkan in Haslach
2 Bilder

Ehrenamtliche Initiative KZ-Gedenkstätte Vulkan sieht sich als Wissensvermittler
Sören Fuß und Herbert Himmelsbach bildeten 1997 eine Initiativgruppe

Haslach (djä). In der Ortenau gibt es zahlreiche kunst- und kulturhistorische Stätten. Wer sorgt für die Erhaltung und dafür, dass Besucher diese Schätze besichtigen können? Wir stellen in unserer neuen Serie historische Orte in der Ortenau vor, die es ohne das ehrenamtliche Engagement von Bürgern heute nicht gäbe. "Zum Gedenken an unermessliches Leid, das Menschen von Menschen zugefügt wurde" – so lautet eine Inschrift an der KZ-Gedenkstätte am Hang des Haslacher Bergs Vulkan. An diesem heute...

  • 06.06.17
Scheckübergabe in Wolfach

Glücksspirale unterstützt DRK-Kreisverband Wolfach
12.480 für VW Touran

Mit insgesamt 76.567 Euro förderte die Rentenlotterie Glücksspirale gleich vier Projekte des Badischen Roten Kreuzes. Nun übergab Lotto-Regionaldirektor Bodo Schöffel einen symbolischen Scheck an Jürgen Nowak, Vorsitzender DRK-Kreisverband Wolfach. Diese Fördersumme von 12.480 Euro fließt in den neu angeschafften VW Touran, der einen flexiblen Einsatz für Menschen mit Behinderung ermöglicht. Für die Unterstützung dankten auch Kreisgeschäftsführer Volker Halbe und Sozialarbeiter Georg Schmid....

  • Wolfach
  • 06.06.17
Der Steinacher Peter Schwörer ist stets auf der Suche nach einem Pollenspender für seine Rosen-Neuzüchtungen.

Peter Schwörer züchtet Rosen
Schon 100 Sorten kreiert

Steinach (cao). Regelrecht ins Schwärmen gerät Peter Schwörer, wenn er von seinen Rosen spricht. Und seine Liebe dazu steckt geradezu an. Der Steinacher Hobbyzüchter ist sehr gefragt, wenn es um Ratschläge rund um Züchtung und Pflege geht. Seit 1986 geht Peter Schwörer seinem Hobby nach. Etwa 100 neue Rosensorten hat der ehemalige Schulleiter seither geschaffen. Eigentlich hatte er das Kreuzen von Rosen aus geschichtlichem Interesse begonnen und war so fasziniert, dass er sein Hobby...

  • Steinach
  • 06.06.17
Reichenbachs Ortsvorsteher Gottfried Bühler (Mitte) verabschiedete das "Bies-Büdie"-Team als Festwirt des Zeltes des Fohrenbühler Schellenmarkts und überreichte stellvertretend Werner Kern als Dank Karten der Freilichtbühne Hornberg.

"Bies Büdie" verabschiedet sich vom Fohrenbühler Schellenmarkt
Gottfried Bühler: "Es wird weitergehen"

Hornberg-Reichenbach (pt). Beim Fohrenbühler Schellenmarkt verabschiedete Reichenbachs Ortsvorsteher Gottfried Bühler nach 13 Jahren offiziell das "Bies-Büdie"-Team aus Freiamt. Die Organisation und die Bewirtung im Festzelt seien stets eine Mammutaufgabe gewesen, die "Bies Büdie" ab 2005 bis heute übernommen habe. Weil die jüngere Generation jetzt aber nicht mehr so mitziehe, sei endgültig Zeit, Adieu zu sagen. "Schon 2016 wussten wir, dass 2017 das letzte Mal sein wird", sagte Werner Kern...

  • Hornberg
  • 06.06.17
Im Jugendhaus gibt es ein abwechslungsreiches Angebot.

Jugendhaus Hausach
40 Jugendliche nutzen Angebote

Hausach (cao). Jugendhäuser sind wichtiger denn je. Es gibt immer weniger Kinder und Jugendliche, die Anforderungen an sie steigen, ihre Interessen und Lebenswege werden vielfältiger. Deshalb brauchen sie auch eine besondere Aufmerksamkeit. Jugendhäuser leisten einen wichtigen Beitrag auf dem Weg in die Selbständigkeit. "Jugendliche sollen im Gemeinwesen partnerschaftlich integriert werden, sich wohl fühlen und an den Prozessen der Gesellschaft mitwirken. Sie sind gesellschaftlichen...

  • Hausach
  • 06.06.17
Mit tosendem Beifall hatte sich das Publikum bereits in der ersten Passerelles-Saison 2014/15 beim Duo Karasol bedankt.

Programme für die neue Saison liegen bereits aus
Besucherstarke Saison für Kehler Kulturbüro

Kehl (st). Ob Schauspiel, Kammermusik, die "WortReich"- oder die „Passerelles“-Reihe: Die Veranstaltungen des Kehler Kulturbüros in der gerade beendeten Saison 2016/2017 waren sehr gut ausgelastet. Die druckfrischen Veranstaltungsprogramme liegen in den Rathäusern, der Tourist-Information und an vielen weiteren Stellen in der Innenstadt aus. Schon im Hinblick auf den neuen Veranstaltungssaal im künftigen Kulturzentrum „Das Kulturhaus.“ hatte das Kulturbüro mit „Passerelles. Weltmusik, Jazz und...

  • Kehl
  • 06.06.17
Bad-Geschäftsführer Stefan Schürlein freut sich, dass ein Teil des alten Baumbestandes erhalten werden konnte.

Schattenspendender alter Baumbestand im Außenbereich konnte erhalten werden
Wasser- und Freizeitspaß auf über 2.295 Quadratmetern

Offenburg (djä). Am letzten Wochenende im Juli wird das neue Offenburger Freizeitbad seine Pforten öffnen. In einigen Bereichen wird die Technik noch auf ihre Funktion, die Becken auf ihre Dichtigkeit getestet. Was erwartet den Besucher in wenigen Wochen? Wer den Innenbereich betritt, findet in der großen Halle rechts ein großes Sportbecken mit acht Bahnen à 25 Metern Länge und einer Wassertiefe von zwei Metern. Im 28 Grad warmen Wasser kann man so gut lange Strecken schwimmen. Dahinter...

  • Offenburg
  • 06.06.17
Oberbürgermeister Klaus Muttach (links) mit Andreas und Fritz Kleber, die den Auftrag für das neue Goldene Buch der Stadt bekamen.

Acherner Stadtwappen ziert den Einband – Erster Eintrag vor 50 Jahren
Im Golden Buch waren die leeren Seiten gezählt

Achern (st). Fritz Walter war es, der sich am 4. Juni 1967 – und somit vor genau 50 Jahren – als erster prominenter Gast ins Goldene Buch der Stadt Achern eintrug. Fritz Walter war Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft, die im Jahr 1954 in Bern Weltmeister wurde. Das Vorwort von Bürgermeister Richard Kraemer im Goldenen Buch lautete: „Möge diese Chronik das Wirtschaftsleben unserer Stadt fördern, das weitblickende Streben unserer verantwortungsbewussten Unternehmer stärken und den...

  • Offenburg
  • 06.06.17
Mit Liedern feierten die Kinder aus der Kreuzmatt ihren neuen Lieblingsplatz zum Toben.
2 Bilder

Neuer Spielplatz an der "Villa RiWa" wurde eingeweiht
In der Kreuzmatt wird die Piratenflagge gehisst

Kehl (gro). Ein weiterer Baustein der Neugestaltung der Kreuzmatt in Kehl ist fertiggestellt: Am Freitagmorgen wurde der neu gebaute Piratenspielplatz bei der "Villa RiWa" eingeweiht – ein großer Wunsch der Bewohner des Stadtquartiers, der im Rahmen der Bürgerbeteiligung geäußert und in die Planungen aufgenommen wurde. "Ich hoffe, dass wir Ihre Erwartungen nicht enttäuscht haben", stellte Oberbürgermeister Toni Vetrano bei der Einweihungsfeier fest. Auf dem 1.000 Quadratmeter großen Gelände...

  • Kehl
  • 06.06.17
Die Rallye ist eine Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsprüfung. Foto: Motorpresse

Von Offenburg an zwei Tagen durch den Schwarzwald
106 Oldtimer auf Rallye-Rundfahrt

Offenburg. Die Paul-Pietsch-Classic-Rallye kehrt nach Offenburg zurück. Am Freitag, 9. Juni, sammeln sich 106 klassische Fahrzeuge aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte auf dem Areal des Offenburger Kulturforums. Punkt 9.01 Uhr rollt die Startnummer 1, ein Bugatti 35 aus dem Jahr 1928, als erster von der Startrampe, um die insgesamt gut 500 Kilometer lange, zweitägige Rundfahrt durch den Schwarzwald zu absolvieren. Am ersten Tag führt das Roadbook die Teilnehmer auf einen 253 Kilometer...

  • Offenburg
  • 06.06.17
2 Bilder

56. Weinfest geht noch bis Pfingstmontag
Hanna Danner aus Unterweiler ist die neue Durbacher Weinprinzessin

Zur Eröffnung des 56. Weinfestes wurde am Freitag das zuvor wohl größte Geheimnis der Rebgemeinde gelüftet: Hanna Danner aus dem Durbacher Ortsteil Unterweiler wurde vor rund 5.000 Besuchern von ihrer Vorgängerin und Freundin Sabine Rohrer zur neuen Durbacher Weinprinzessin gekrönt. Die Winzertochter wohnt noch zu Hause bei ihren Eltern Claudia und Johannes Danner und ist die Nichte von Stephan Danner, Geschäftsführender Vorstand der WG Durbach. Die 21-Jährige studiert an der Hochschule Kehl...

  • Durbach
  • 03.06.17
Ralf Kaufmann berät Menschen, wie sie ihr Heim schützen können.

Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle bietet kostenlose Beratung an
Einbrecher sollen es gar nicht erst ins Haus schaffen

Ortenau (ag). Früher Nachmittag, die Rollläden in dem Haus sind halb heruntergelassen, die Bewohner scheinen wohl nicht daheim zu sein. Ein Mann geht langsam um das Gebäude herum und schaut sich eingehend alle Fenster an. Als er den Garten betritt, wird er von einer Nachbarin bemerkt. Doch noch bevor sie den Unbekannten ansprechen kann, mache ich mich bemerkbar: "Alles gut, der Herr ist Kriminalkommissar und von der Einbruchprävention. Er prüft, wie sicher unser Haus ist." In der Ortenau...

  • 03.06.17

Bogenschießen bei der Schützengesellschaft Hornberg
Neues Angebot

Künftig wird man bei der Schützengesellschaft Hornberg das Bogenschießen erlernen können. Die Verantwortlichen denken schon länger über das Thema nach, das zum geplanten Mittelalterfest im September konkret wird. Dort wird sich die Schützengesellschaft Hornberg mit einem historischen Bogenschießen erstmals präsentieren. Manfred Kumbier (Foto) von der Schützengesellschaft hegt als erfolgreicher Sportschütze selbst ein Faible für Pfeil und Bogen und hat den Sportleiter-Lehrgang für das...

  • Hornberg
  • 02.06.17
Am Pfingstmontag lädt der Mühlenrundweg Ottenhöfen wieder mit einem abwechslungsreichen Programm zum Deutschen Mühlentag ein. Auch die Mühle am Rain hat ab 10.30 Uhr viel zu bieten.
3 Bilder

Deutscher Mühlentag am Pfingstmontag: Programm für die ganze Familie
Einmalige technische Denkmale im Mittelpunkt

Ortenau (ds). 1994 fand der Deutsche Mühlentag zum ersten Mal statt – mit dem Ziel, der interessierten Öffentlichkeit die Bedeutung, die Geschichte und die Funktionen der ältesten Kraftmaschine der Menschheit näher zu bringen. Auch in diesem Jahr nehmen am Pfingstmontag wieder zahlreiche historische Mühlen in der Ortenau am bundesweiten Aktionstag teil. Meist können die technischen Denkmale besichtigt werden, es werden Führungen angeboten, ein Rahmenprogramm sorgt für Unterhaltung und auch...

  • 02.06.17
  •  1
Beliebter denn je: Das Kappelrodecker Schwimmbad schreibt die Erfolgsgeschichte mit neuen Rekorden fort.

Über 1.500 Jahreskarteninhaber in Kappelrodeck
Rekordstart in die Schwimmbadsaison

Kappelrodeck (st). Einen fulminanten Start in die Saison 2017 erlebte das frisch sanierte Schwimmbad in Kappelrodeck. „Bereits der Vorverkauf brach alle Rekorde“, berichtet Bürgermeister Stefan Hattenbach. Lag die Zahl der Jahreskarten für die regelmäßigen Gäste des kommunalen Schwimmbades 2008 noch bei 776, so konnte diese Zahl von Jahr zu Jahr gesteigert werden. 2011 wurde erstmals in der eingeschlagenen Erfolgsgeschichte mit 1.018 Jahreskarten die Vierstelligkeit erreicht und 2016 wurde in...

  • Kappelrodeck
  • 02.06.17
Einsame Spitze findet Sven Kimmig diese Aktion
7 Bilder

Altrhein-Piraten machen auf Müllproblem aufmerksam
Gelungene Umweltaktion regt zum Nachdenken an

"Einsame Spitze" findet Guller-Leser Sven Kimmig die Aktion der "Altrhein-Piraten" der Falkenhausenschule Kehl im Rheinvorland und schickte gleich mehrere Fotos. Acht Kinder hatten Anfang Mai an einen Baum in der Nähe des UFO kleine durchsichtige Boxen, gefüllt mit Müll, gehängt. Den Müll hatten sie zuvor am Altrhein gesammelt, die Boxen wurden aus alten CD-Hüllen selbst gemacht. Die "Altrhein-Piraten" machen in Kooperation mit dem Bereich Stadtplanung/Umwelt damit auf das Problem der...

  • Kehl
  • 02.06.17

Brauchtum
Volksliedersingen

Die Gottswaldlerchen laden ein, um bekannte und unbekannte Volkslieder zusammen zu singen. Wer gerne volkstümliche Musik hört und/oder singt, der ist hier genau richtig. Jung und Alt sind bei freiem Eintritt am Freitag, 9.06.2017 ab 19.30 Uhr in das Vereinsheim der Langhurster Mohren eingeladen. Textliche Schwierigkeiten wird es keine geben, denn hierfür gibt es genügend Liedermappen. Außerdem werden die Sänger von Harmonika und Gitarre begleitet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

  • Schutterwald
  • 02.06.17

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.