Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Schulschließungen nach den Ferien
Oberkirch richtet Notbetreuung ein

Oberkirch (st). Die Stadt Oberkirch informiert zur teilweisen Schließung der Schulen ab dem 12. April. Den Schul- beziehungsweise Wechselbetrieb gibt es ausschließlich für Abschlussklassen. Die Notbetreuung für Schüler der Grundschulförderklasse sowie der Klassenstufen 1 bis 7 wird eingerichtet. Durch die erneute Schließung der Schulen werde zunächst in der Woche vom 12. bis 18. April die Notbetreuung für die  Schüler der Grundschulförderklasse sowie der Klassenstufen 1 bis 7 eingerichtet....

  • Oberkirch
  • 07.04.21
Kaum zu erkennen: Der Flussregenpfeifer hat sich an der renaturierten Rench wieder angesiedelt und brütet im Uferbereich.

Flussregenpfeifer brüten an der Rench
Störungen der Vögel vermeiden

Oberkirch/Renchen (st). Die seltenen und deshalb besonders geschützten Flussregenpfeifer sind wieder aus ihrem Winterquartier aus Afrika zurückgekehrt, teilt das Regierungspräsidium Freibugr mit. Derzeit beginnen sie mit der Balz an der renaturierten Rench zwischen Oberkirch-Stadelhofen und Renchen-Erlach. Der Naturschutzbund Ortenau (NABU) und der Landesbetrieb Gewässer des Regierungspräsidiums Freiburg (RP) appellieren deshalb an Besucher des renaturierten Gebiets, die abgesperrten Kiesbänke...

  • Oberkirch
  • 07.04.21

Vereinsarbeit unter Pandemiebedingungen
Austausch mit OB Muttach

Achern (st). Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach appelliert mit Blick auf die wachsende Zahl von Covid 19-Patienten in den Krankenhäusern an das Verantwortungsbewusstsein aller, sich und die Mitmenschen vor Infektionsgefahren zu schützen und Infektionsketten durch regelmäßiges Testen frühestmöglich zu brechen. Gleichzeitig arbeite die Stadt an Öffnungsperspektiven für das öffentliche Leben, Einzelhandel, Restaurants, aber auch die Vereinsarbeit. Hierfür habe Muttach nach Abstimmung mit den...

  • Achern
  • 07.04.21
Die Bereiche Unfallmedizin und Orthopädie am Ortenau-Klinikum Offenburg-Kehl (Foto) und Achern-Oberkirch werden künftig unter einem Dach zusammengefasst.
3 Bilder

Neues Departement am Ortenau Klinikum
Unfallmedizin und Orthopädie

Offenburg /Achern (st). Die Bereiche Unfallmedizin und Orthopädie an den Ortenau Kliniken Achern-Oberkirch und Offenburg-Kehl arbeiten seit dem 1. April als ein standortübergreifendes Department unter der Gesamtleitung von Chefarzt Dr. Eike Mrosek. Mit der Bündelung von Abteilungen will das Ortenau Klinikum die medizinische Qualität seiner Leistungen weiter stärken und die Synergien im Klinikverbund ausbauen. „Wir wollen das Ortenau Klinikum standortübergreifend stark aufstellen und als ein...

  • Offenburg
  • 07.04.21
Das Bahnhofsquartier in Offenburg soll sein Gesicht verändern. In einem städtebaulichen Wettbewerb soll ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Die Vorgaben für die Planer werden den Bürgern vorgestellt.

Bürgerbeteiligung Bahnhofsquartier
Vorgaben für den Wettbewerb

Offenburg (st). Am Montag, 12. April, startet die Onlinebeteiligung zum städtebaulichen Wettbewerb Bahnhofsquartier, teilt die Stadt Offenburg mit. Der Offenburger Bahnhof und das Bahnhofsquartier sollen zu einem attraktiven Eingangstor zur Stadt werden und mehr Raum für Begegnung und Aufenthalt bieten. Zugleich benötige der Bahnhof als zentraler Knotenpunkt aller Verkehrsarten dringend ein Upgrade, um fit für die Zukunft zu werden. Dafür lasse die Stadt Offenburg im Rahmen eines...

  • Offenburg
  • 07.04.21
Freuen sich über die Fertigstellung des Rohbaus: Architekt Jürgen Caruso (v. l.), Pflegedienstleiter Sebastian Schön, stellvertretender Heimleiter Richard Köninger, Rainer Stapf, Geschäftsbereichsleiter Bau und Technik am Ortenau Klinikum, Heimleiter Marco Porta und Ulrich Moosmann, Geschäftsführer Wackerbau

Haus am Harmersbach
Erweiterungsbau nimmt Form an

Zell am Harmersbach (st). Das vom Ortenau Klinikum getragene Pflege- und Betreuungsheim Ortenau (PBO) hat knapp ein Jahr nach Beginn der Bauarbeiten dieser Tage den Rohbau für die Erweiterung seiner Außenstelle Haus am Harmersbach in Zell a. H. sowohl termin- als auch kostengerecht abschließen können. Heimleiter Marco Porta zeigt sich über den zügigen Fortschritt sehr erfreut: „Das Bauprojekt liegt insgesamt sehr gut im Zeitplan. Leider können wir coronabedingt nicht wie üblich ein Richtfest...

  • Zell a. H.
  • 07.04.21

Bürgerbegehren Feuerwehrhaus
161 Unterschriften: Weber ruft zu Sachlichkeit auf

Ringsheim (st). Insgesamt 161 Unterschriften für das Bürgerbegehren „Feuerwehrhaus“ sind fristgerecht im Ringsheimer Rathaus eingegangen. Die Verwaltung hat die Unterschriften zwischenzeitlich nahezu vollständig geprüft. „Wir gehen davon aus, dass die nötige Anzahl für ein Bürgerbegehren beziehungsweise einen späteren Bürgerentscheid zusammengekommen sind. In den nächsten Tagen werden wir die Prüfung endgültig abschließen und wir legen das Ergebnis dem Gemeinderat nächste Woche zur Zulassung...

  • Ringsheim
  • 06.04.21
Stadthistorikerin Elise Voerkel

Was macht eine Stadthistorikerin?
Detektivin in Vergangenheit und Vermittlerin in Gegenwart

Lahr (st). Gibt es in jeder Stadt eine Stadthistorikerin? Was sind die Aufgaben von Stadthistorikern? Wer füllt diese Aufgabe in Lahr aus? Nicht alle Städte verfügen über eine eigene Historikerstelle. Dabei birgt die Analyse von Zeitzeugenberichten und die Einordnung historischer Ereignisse eine große Chance, um aus vergangenen Epochen zu lernen und mit neuen Herausforderungen umgehen zu können. Die Stelle der Stadthistorikerin der Stadt Lahr bekleidet seit Oktober 2019 Elise Voerkel. Die...

  • Lahr
  • 06.04.21

Weiterer Weggang am Ortenau Klinikum
Chefarzt Muneer Mansour verlässt Lahr

Lahr (st).  Der Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim, Muneer Mansour, wird auf eigenen Wunsch voraussichtlich im Sommer die Klinik verlassen. „Wir bedauern den Weggang von Herrn Mansour außerordentlich“, betont Christof Mutter. „Diese Entscheidung kam für uns überraschend und hat persönliche Gründe. Entsprechend seinem Wunsch soll das Dienstverhältnis zum nächstmöglichen passenden Zeitpunkt enden, voraussichtlich im Sommer dieses Jahres....

  • Lahr
  • 06.04.21
Der Carsharing-Standort in Kork wurde am 1. April aufgelöst. Gerade einmal neun Buchungen verzeichnete das Auto in den vergangenen zwölf Monaten.

Nur neun Buchungen in einem Jahr
Carsharing-Standort in Kork aufgelöst

Kehl-Kork (st). Weil die Auslastung seit mehreren Jahren zu gering ist, wurde das Carsharing-Auto in der Oberdorfstraße 2a in Kork zum 1. April abgezogen. Auch eine finanzielle Unterstützung durch die Stadt konnte an der geringen Nachfrage nichts ändern. Insgesamt entwickelt sich das Potential fürs Carsharing in Kehl jedoch gut – wenn man den Corona-Effekt außer Betracht lässt. Seit 2014 gibt es in Kehl das Angebot, Autos gegen Gebühr stundenweise zu mieten. Nutzer hatten dabei an zwei...

  • Kehl
  • 06.04.21
Die neuen Sonnenterrassen sind angelegt.

Neuerungen für neue Saison
Sonnenterrassen für das Freibad

Haslach (st). Im Zuge der Erweiterung eines Verbandssammlers des Abwasserzweckverbandes und des zeitlich anschließenden Stadionneubaus mussten die Abgrenzungen zum Schwimmbad in Haslach für die Bauphase weichen. Nun wird diese Abgrenzung nicht nur mit der üblichen Abzäunung widerhergestellt, in diesem Bereich des Haslacher Freibads kommt es zu einer großen Verbesserung in ökologischer und funktionaler Hinsicht: Nicht weniger als 220 Gehölzpflanzen wurden nun im Schwimmbad neu gepflanzt, das...

  • Haslach
  • 06.04.21

80 Neu-Infektionen über Ostern gemeldet
Inzidenz sinkt auf 117,2

Ortenau (st). Die 80 über die Osterfeiertage gemeldeten Neu-Infektionen vom Landesgesundheitsamtes (LGA) bestätigten neuen Covid-19-Fälle im Ortenaukreis stammen aus Achern (5), Appenweier (1), Durbach (2), Friesenheim (4), Gutach (1), Haslach (2), Kappelrodeck (2), Kehl (7), Kippenheim (1), Lahr (27), Lauf (1), Meißenheim (2), Neuried (1), Oberkirch (3), Offenburg (8), Rheinau (1), Rust (2), Sasbach (1), Seelbach (1), Steinach (3), Willstätt (4) und Zell am Harmersbach (1). Der Wert für die...

  • Ortenau
  • 06.04.21
Bauamtsleiter Helmut Kälble, Kindergartenleitung Barbara Vetterle und Bürgermeister Thorsten Erny in einem der neuen lichtdurchfluteten Gruppenräume

Nach zwölf Monaten Bauzeit
Der Schwaibacher Kindergarten zieht um

Gengenbach-Schwaibach (st). Nach zwölf Monaten Umbauzeit können die Kinder im Kindergarten Schwaibach wieder einziehen. Die Osterferien nutzt das Kindergartenteam mit Unterstützung der Hausmeister und Mitarbeitern des Baubetriebshofes für den Umzug in die neuen und renovierten Räume. Während der Umbaubauarbeiten im Bestandsgebäude Schwaibach waren die Kindergartengruppen in den umgebauten Räumen der ehemaligen Neuapostolischen Kirche und in einer daran angeschlossenen Containerlösung in der...

  • Gengenbach
  • 06.04.21
Enten droht durch verfüttertes Brot der Erstickungstod.

Appell der Stadt Ettenheim
Kein Brot an Wildtiere verfüttern

Ettenheim (st). Beim Ordnungsamt der Stadt Ettenheim gehen derzeit, auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, vermehrt Beschwerden über illegale Abfallablagerungen ein. Dies nimmt die Stadt zum Anlass, auf die rechtlichen Regelungen hinzuweisen. Gesetzeslage Nach Paragraf 15 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes ist der Erzeuger oder Besitzer von Abfällen sowie Müll verpflichtet, diesen bei den dafür zuständigen Annahmestellen, wie zum Beispiel bei der Deponie Kahlenberg in Ringsheim, oder in...

  • Ettenheim
  • 06.04.21

Mittwoch ab 10 Uhr
Virtueller Studieninformationstag der Hochschule Kehl

Kehl (st). An der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl findet am Mittwoch, 7. April, ein virtueller Studieninformationstag über Zoom statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, an diesem Tag die Hochschule und ihre Studiengänge kennenzulernen und in verschiedene Vorlesungen der Hochschule Kehl reinzuschnuppern. Bei der Vorstellung der Hochschule und den Studienmöglichkeiten werden alle Fragen rund um die Studiengänge beantwortet. Von Absolventen erfahren die Teilnehmenden, wie das...

  • Kehl
  • 06.04.21
Erster Bürgermeister Guido Schöneboom (v. l.), Kulturamtsleiterin Cornelia Lanz und der Vorsitzende des Fördervereins Tonofenfabrik Stadtmuseum Lahr Jürgen Frank

Kulturstammtisch in Lahr
Museumsplatz wird zur Denkfabrik

Lahr (st). Ein Austausch zwischen Lahrer und den Akteuren der Kultur – das ist das Anliegen einer offenen, regelmäßigen Diskussionsrunde, die das Kulturamt Lahr gemeinsam mit dem Stadtmuseum Lahr in Kooperation mit dem Förderverein Tonofenfabrik Stadtmuseum und dem neuen Pächter des "Biermichel", Tobias Venzke, ab Mai ins Leben ruft - sofern es Corona zulässt. Ziel ist auch die Vernetzung der Kulturschaffenden untereinander. Beim „Kulturstammtisch“ tauschen sich an jedem ersten Donnerstag im...

  • Lahr
  • 05.04.21
Trockenschäden zeigen sich in den Kronen.

Wald: Dauerhafte Schäden durch Trockenheit
Regen war nicht ausreichend

Ortenau (gro). "In der Ortenau leben wir noch auf einer grünen Insel", stellt Hans-Georg Pfüller, Leiter des Amts für Waldwirtschaft und des Forstbezirks Lahr, fest. Denn im Verhältnis zu anderen Regionen Deutschlands steht der Wald in der Ortenau noch gut da. Doch auch in den hiesigen Wäldern sind die Schäden, die durch die Trockenheit in den Jahren 2018 und 2019 entstanden sind, sichtbar. "Die aktuelle landesweite Waldzustandserhebung ist erschreckend, die Trends sind auf den Kreis...

  • Ortenau
  • 03.04.21
Zählgeräte zeigen Besucherzahlen an
2 Bilder

Erstmals elektronische Zählung
Wie viele Besucher genießen das Wandern?

Ortenaukreis (djä). Outdooraktivitäten wie Wandern, Trekking und Fahrradfahren standen im Coronajahr 2020 hoch im Kurs. Tourismusbüros und -verbände, aber auch Vertreter des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord e.V. vermeldeten gestiegene Besucherzahlen. Auch viele Ortenauer verbrachten im vergangenen Jahr besonders viel ihrer Freizeit und ihren Urlaub in der Region. Doch wohin zog es die Menschen genau? Für ein aktuelles und bedarfsgerechtes Angebot ist es für die Anbieter von...

  • Ortenau
  • 03.04.21
Dezernentin Diana Kohlmann (Mitte), organisatorische Leiterin der Kreisimpfzentren, begrüßt in Lahr vier Soldaten des Jägerbataillons 291 aus Müllheim und dankt für deren Unterstützung.

Bundeswehr hilft bei Verwaltung
Soldaten in Impfzentren im Einsatz

Offenburg/Lahr (st). Acht Soldaten des Jägerbataillons 291 aus Müllheim unterstützen seit den Feiertagen die Kreisimpfzentren in Offenburg und Lahr. So übernehmen die Soldaten während der Öffnungszeiten der Impfzentren Verwaltungsaufgaben beim Anmeldeverfahren. Sie überprüfen beispielsweise die Impfberechtigungen am Eingang, helfen beim Check-out der Impflinge, kontrollieren, ob alle Unterschriften vollständig sind und bedienen auch das Buchungssystem. „Wir freuen uns sehr über die tatkräftige...

  • Ortenau
  • 03.04.21
Die Aktion fand auch in der Ortenau Widerhall - hier vor dem Rathaus in Haslach.

Bundesweite Aktion auch in Ortenau
Kinderschuhe vor Rathäusern

Ortenau (st). Eine bundesweite Aktion fand auch in der Ortenau ihren Widerhall. In einigen Gemeinden legten Bürger vor Rathäusern Kinderschuhe und Wünsche nieder. "Eine Aktion, welche die Menschen darauf aufmerksam machen und sensibilisieren soll, wie es den Kleinsten unserer Gesellschaft geht. Wir wollten damit den Kindern eine Stimme geben. Das hat mit 'Querdenken' oder 'Verschwörungstheorien' nichts zu tun. Es ist lediglich ein 'Aufmerksam machen'", erklärt Jenny Schiller, Mutter einer...

  • Ortenau
  • 03.04.21
  • 1
Christian Huber

Offener Brief von Christian Huber
"Eindimensionale Begründung"

Willstätt (st). Willstätts Bürgermeister Christian Huber hat sich in einem offenen Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann zum Thema "Schulschließungen nach den Osterferien" geäußert.  Im Wortlaut "Mit ungläubigem Erstaunen und bitterer Enttäuschung habe ich am 1. April die Nachricht des Herrn Ministerialdirektors Föll gelesen. Das Pandemiegeschehen lasse keine andere Wahl, heißt es dort. In der Woche ab dem 12. April soll kein Präsenzunterricht stattfinden und danach auch nur 'sofern...

  • Willstätt
  • 03.04.21
Geöffnete Geschäfte im Rahmen einer Modellregion wird es in der Ortenau vorerst nicht geben.

Land legt Anträge auf Eis
Ortenau wird erstmal keine Modellregion

Stuttgart/Ortenau (st). Das Ministerium für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg wird die Prüfung von Anträgen und Interessensbekundungen zu weiteren Modellprojekten, mit denen Öffnungsschritte unter anderem mittels eines Testkonzepts untersucht werden sollen, vorerst zurückstellen. Dies teilte Gesundheitsminister Manne Lucha am vergangenen Donnerstag in Stuttgart mit. Hintergrund für diese Entscheidung sei die aktuelle Entwicklung der Corona-Fallzahlen im Land. Nach Rückgang...

  • Ortenau
  • 03.04.21
Dr. Ute Scherb, Leiterin des städtischen Archivs, weist Besucher am Eingang des Archivs in der Friedhofstraße auf die Luca-App hin.

Kontaktnachverfolgung
Mediathek und Archiv setzen auf Luca-App

Kehl (st). Der gesamte Kulturbereich der Stadt Kehl verwendet die neue Luca-App. Durch die digitale Übermittlung von Kontaktpersonenlisten an das Gesundheitsamt des Ortenaukreises soll die App helfen, die Lockerungen zu verstetigen, indem Infektionsketten rasch unterbrochen werden. Wann die ersten Veranstaltungen im Kulturhaus wieder stattfinden können, ist zwar noch ungewiss, Besucher der Mediathek und des Archivs können die Smartphone-Anwendung jedoch bereits nutzen. Wer Medien ausleihen...

  • Kehl
  • 01.04.21

Mit Beginn der Sommerzeit
Deponien und Wertstoffhöfe öffnen früher

Ortenau (st). Seit Beginn der Sommerzeit am 28. März öffnen die Deponien und Wertstoffhöfe des Ortenaukreises morgens bereits wieder um 7.30 Uhr. Die Mittagspause von 12.15 bis 13 Uhr, das Ende der Öffnungszeiten um 16.45 Uhr und die durchgehenden Samstags-Öffnungszeit von 8 bis 13 Uhr bleiben unverändert. Die jeweils aktuellen Öffnungszeiten findet man auf der Website www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de und in der AbfallApp Ortenaukreis. Auf der Startseite des Internetauftritts gibt es...

  • Ortenau
  • 01.04.21

Beiträge zu Lokales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.