Bauplätze

Beiträge zum Thema Bauplätze

Lokales
Wohnbaugebiet Europa-Feld

Vergabe-Reihenfolge wird erarbeitet
125 Bewerber für 27 Bauplätze in Ringsheim

Ringsheim (st). Insgesamt 125 Personen haben sich bis zum Ende der Bewerbungsfrist am31. Dezember für einen Bauplatz im neuen Wohngebiet Europa-Feld I in Ringsheim offiziell beworben, das hat jetzt die mit der Erschließung und Vermarkung des Gebiets beauftragte "badenovaKONZEPT" GmbH & Co. KG mitgeteilt. Insgesamt stehen aber lediglich 27 Bauplätze im Neubaugebiet zur Verfügung. „Ringsheim wird von den Bewerbern aufgrund seiner attraktiven Lage und seiner Infrastruktur sehr gut nachgefragt und...

  • Ringsheim
  • 12.01.21
Lokales
Spatenstich: Bürgermeister Carsten Erhardt (v. l.), Dietmar Ribar, Büro Zink, Norbert Isele, Kommunalentwicklung, Martin Bonath, Baufirma Bonath

Zwölf weitere Bauplätze
Spatenstich im Neubaugebiet Grafenberg VII

Nordrach (st). Aufgrund der unerwartet großen Nachfrage für die 26 Bauplätze des ersten Abschnitts im Nordracher Neubaugebiet Grafenberg VII wird nun mit der Erschließung des zweiten Abschnitts frühzeitig begonnen.Durch den neuen Abschnitt stehen der Gemeinde weitere zwölf  Bauplätze zur Verfügung, die auf Bauwillige warten. Die Bauplätze befinden sich in sonniger Eins-a-Lage mitten in der Natur. Private Bauherren können ab Dezember 2021 ihr Traumhaus bauen. Die Bauplätze werden zum Preis von...

  • Nordrach
  • 03.12.20
Lokales
Nehmen gemeinsam den symbolischen Spatenstich für ein neues Baugebiet in Fußbach vor: Ortschaftsrätinnen Stefanie Ramsteiner (v. l.) und Lieselotte Schilli, Christian Deusch, Bauleiter Knäble Straßenbau, Arno Lindner, GkB, Harald Steiner, Zink Ingenieure, Ortsvorsteher Manfred Armbruster, Stellvertreterin Claudia Wußler und Bürgermeister Thorsten Erny.

Erster Spatenstich in Fußbach
17 neue Bauplätze stehen ab Herbst zur Verfügung

Gengenbach-Fußbach (gro). "Ein Spatenstich ist immer auch Zeichen des Aufbruchs", so der Gengenbacher Bürgermeister Thorsten Erny in Fußbach. Dort entsteht ein neues Baugebiet mit 17 Bauplätzen – etwas, auf das die Bewohner schon seit einigen Jahren gewartet haben. "Damit starten formell die Arbeiten zur Erschließung", kündigt Erny an. Bereits seit 2018 ist der Bebauungsplan unterschrieben, doch die Entwicklung des 7.637 Quadratmeter großen Gebietes am Fußbacher Ortseingang in Sichtweite zum...

  • Gengenbach
  • 31.01.20
  • 1
Lokales
Bürgermeister Manuel Tabor (v. l.), Stephan Huber vom Bauamt, Reiner Hils, Firma Ossola, Uli Brudy, Bauamt, Michael Siggelkow, Ing.-Büro Siggelkow, Michael Görig, Wassermeister, und Armin Hess, Ing.-Büro Siggelkow

Acht neue Bauplätze
Erschließung der Römerstraße ist abgeschlossen

Appenweier (st). Bei strahlendem Sonnenschein konnte Bürgermeister Manuel Tabor mit seinen Mitarbeitern vom Bauamt die Erschließungsarbeiten in der Römerstraße abnehmen. Am nördlichen Rand von Appenweier werden acht Bauplätze vergeben. Nachdem der Bebauungsplan und die Vergabe der Bauplätze bereits vom Gemeinderat beschlossen wurden, steht nun nach der Erschließung dem Verkauf und der Bebauung der Bauplätze nichts mehr entgegen.

  • Appenweier
  • 15.11.19
Lokales
Freigabe für das Neubaugebiet "Birkköpfel" in Kappelrodeck

Neubaugebiet schließt Lücke
Freigabe für "Birkköpfel"

Kappelrodeck (st). Nachdem am 29. April der symbolische Spatenstich für die Erschließung erfolgte, konnte Bürgermeister Stefan Hattenbach gemeinsam mit Bauamtsleiter Paul Huber und Vertretern der Baufirma nun die Freigabe für das Neubaugebiet "Birkköpfel" in Kappelrodeck vornehmen. Das Neubaugebiet schafft acht neue Bauplätze für Wohnhäuser mit Gesamtfläche von rund 7.300 Quadratmetern inklusive großzügiger Gartenflächen. Für zwei Bestandsgebäude im Baugebiet erfolgt in diesem Zug die...

  • Kappelrodeck
  • 21.10.19
Lokales
Josef Kohler (v. l.), Uwe Schade, Thomas Kernler mit Sohn Elias, Philipp Höger und Natascha Hauser, Timo Knoll, Bürgermeister Bernd Siefermann und Stellvertreter Werner Bär und Heinz Schäfer

Erschließung in Akazienweg bis April 2020 wohl fertig
Neun neue Bauplätze

Renchen (pm). „Mit solchen Baugebieten trägt Renchen mit dazu bei, die Situation beim Bedarf an Bauplätzen etwas zu entspannen“, freute sich Uwe Schade, Projektleiter der Stadtentwicklungsgesellschaft (STEG), am Donnerstagnachmittag beim Spatenstich für das Baugebiet „Brünnel/Akazienweg“. Auch Bürgermeister Bernd Siefermann wies darauf hin, dass nach wie vor viel Interesse an Bauplätzen in der Grimmelshausenstadt besteht. Dem wollen Verwaltung und Gemeinderat Rechnung tragen. In Verlängerung...

  • Renchen
  • 18.10.19
Lokales
Bürgermeisterin Sonja Schuchter möchte die Leerstände in der Gemeinde revitalisieren. 

Was steht an in Sasbachwalden, Bürgermeisterin Schuchter?
Alte Hotelareale wiederbeleben

Sasbachwalden (mak). Der Kaufvertrag ist in trockenen Tüchern und das Geld ist bereits im Februar dieses Jahre geflossen. Auch wenn das Areal noch nicht neu betrieben wird, hat der Verkauf der Anima-Tierwelt seitens der Gemeinde Sasbachwalden bereits heute Konsequenzen. "Die Wanderwege dort dürfen nicht mehr genutzt werden", erklärt Bürgermeisterin Sonja Schuchter im Gespräch mit der Stadtanzeiger-Redaktion. Durch den Verkauf müsse der Wald umgewidmet werden, sodass kein Betretungsrecht mehr...

  • Sasbachwalden
  • 16.07.19
Lokales
Hans-Jürgen Decker ist der einzige Kandidat bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 21. Juli. 

Bürgermeisterwahl: Decker ist einziger Kandidat
Infrastruktur ausbauen, Tourismus stimulieren

Ottenhöfen (mak). Mit Beginn der Bewerbungsfrist warf der amtierende Bürgermeister von Ottenhöfen, Hans-Jürgen Decker, seinen Hut für eine zweite Amtszeit in den Ring und die Bewerbungsunterlagen in den Rathausbriefkasten. Er sollte der einzige Bewerber für die Wahl am Sonntag, 21. Juli, bleiben. "Ich werde trotzdem einen ganz normalen Wahlkampf führen, so als ob sich mehrere Kandidaten zur Wahl stellen", erklärt Decker im Gespräch mit dem Stadtanzeiger. Er will mit den Bürgern im Dialog...

  • Ottenhöfen
  • 09.07.19
Lokales
Auf dem Gebiet der Illenauwiesen in Achern sollen Bau- und Grünflächen entstehen.

Wohnraum
Häuslebauer suchen in den Kommunen nach Bauplätzen

Ortenau (set). Wohnraum ist in Deutschland ein knappes Gut. Auch in der Ortenau suchen viele potenzielle Häuslebauer nach einem Bauplatz. Die Nachfrage ist hoch. Sonja Schuchter, Bürgermeisterin der Gemeinde Sasbachwalden, sieht als Gründe für die gestiegene Nachfrage aber nicht nur einen Mangel an Wohnraum, sondern vermutet auch verstärkte Investitionen in eigene Immobilien aufgrund des momentanen niedrigen Zinsniveaus. eine Anfrage wöchentlich Sie habe ungefähr eine Anfrage und das pro Woche....

  • Ortenau
  • 02.04.19
Lokales
In Tallagen wie in Durbach ist es nicht einfach, neue Baugebiete auszuweisen.

Bauplätze sind Mangelware
Auch Innenentwicklung hat Grenzen

Ortenau (gro). Nicht nur Mietwohnungen, auch Bauplätze sind in der Ortenau begehrt. "Die Nachfrage an Bauplätzen in Ohlsbach ist entsprechend der Markt- und Konjunkturlage sehr hoch. Vor allem junge Familien und Ehepaare sind an der Gemeinde besonders interessiert", teilt Marcel Stöckel, Leiter des Bürger-, Bau- und Ordnungsamtes in Ohlsbach, mit. Die günstige Lage der Gemeinde im vorderen Kinzigtal, die auf der einen Seite Ruhe und Erholung biete, auf der anderen Seite aber gut mit den...

  • Ohlsbach
  • 19.02.19
Lokales
Der erste Spatenstich ist erfolgt, im September sollen die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet "Klein Münchberg" in Ettenheim abgeschlossen sein.

Erster Spatenstich in Ettenheim
26 neue Bauplätze in "Klein Münchberg"

Ettenheim (sdk). In Kürze wird mit den Erschließungsarbeiten für das Baugebiet „Klein Münchberg“ in Ettenheim begonnen. Gemeinsam mit den künftigen Bauherren haben Bürgermeister Bruno Metz, der Erschließungsträger Badenova Konzept GmbH & Co. KG sowie die Projektbeteiligten gemeinsam den offiziellen ersten Spatenstich durchgeführt. Rund 1,7 Hektar Bruttobaulandfläche umfasst das Neubaugebiet, auf dem die Stadt Etenheim ein familienfreundliches Wohngebiet in exponierter Südhanglage schaffen wird....

  • Ettenheim
  • 30.01.18
Lokales
Beim Spatenstich von links: Bauamtsleiter Paul Huber, Dieter Zöller, Stefan Hattenbach, Uwe und Beate Wiemer, Stefanie Niebel  und Claudia Hurst von der Living Haus GmbH

Spatenstich auf ehemaligem Rewe-Areal
Sechs attraktive Bauplätze in Kappelrodeck

Kappelrodeck (st). „Die Nachfrage an verfügbarem, attraktivem Wohnraum ist deutlich über dem Angebot. Mit mehr verfügbarem Wohnraum wäre dieser Trend noch stärker, so sind die Bauflächen und Immobilien der begrenzende Faktor der Gemeindeentwicklung“, so Bürgermeister Stefan Hattenbach zur Situation in Kappelrodeck. Insbesondere durch die Revitalisierung innerörtlicher Brachen nutzt die Gemeinde sich bietende Chancen. Nach der Entwicklung der Gewerbebrache des ehemaligen Brommer-Areals zu neuen...

  • Kappelrodeck
  • 30.10.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.